ISTAF 2011

So, 11.09.2011, 12:00 Uhr.

8 SEPTEMBER 2011

 Weltklasse-Leichtathletik im Berliner Olympiastadion! 220 Athleten und 60.000 Zuschauer auf den Rängen sollen am 11. September 2011 gemeinsam gleich drei Jubiläen im Olympiastadion feiern: 90 Jahre ISTAF (das erste fand 1921 im kleinen Grunewaldstadion statt), 75 Jahre Olympiastadion und die 70. Auflage des ISTAF! 

Das Internationale Stadionfest 2010 war nicht nur eines der besucherstärksten und stimmungsvollsten Leichtathletik-Meetings der Welt, es war auch sportlich eines der besten: der Kenianer David Rudisha verbesserte den 13 Jahre alten Weltrekord über 800 Meter, der Äthiopier Tariku Bekele die Weltjahresbestzeit über 3000 Meter und die 46.512 Zuschauer konnten fünf Siege Deutscher Athleten bejubeln. 

Das Internationale Stadionfest Berlin (ISTAF) ist das traditionsreichste und berühmteste deutsche Leichtathletik-Meeting und eine der beliebtesten und erfolgreichsten Sportgroßveranstaltungen Deutschlands. Am 3. Juli 1921 fand im Grunewaldstadion vor 20.000 Zuschauern erstmalig ein Stadionfest statt. Als Veranstalter fanden sich damals die Berliner Sportvereine BSC, SCC und der Schwimm Club Poseidon zusammen. 

Das ISTAF wurde am 23. März 1937 geboren, als der Berliner Sport-Club (BSC), der Deutsche Sport-Club (DSC, später OSC) und der Sport-Club Charlottenburg (SCC) beschlossen, künftig internationale Sportfeste unter der Bezeichnung Internationales Stadionfest gemeinsam zu veranstalten. Am 1. August 1937 begann dann mit dem Schwung der vorangegangenen Olympischen Spiele von Berlin die glanzvolle Geschichte des ISTAF. Über zwei Millionen Besucher wurden seit der Erstauflage im Jahr 1937 an den Stadiontoren gezählt. Am 11. September 2011 findet bereits das 70. Internationale Stadionfest statt.