Olympische Jugend-Winterspiele

13 — 22 Jan 2012 in Innsbruck.

20 SEP 2011

Die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele finden vom 13. bis 22. Januar 2012 in Innsbruck statt. Als zentraler Veranstaltungsort ist das Bergisel-Stadion vorgesehen. Die Winterspiele werden sieben Sportarten umfassen. Rodeln und Bobfahren werden angesichts der weltweit geringen Zahl von jugendlichen Sportlern und der notwendigen teuren Infrastruktur möglicherweise nicht zum Programm gehören.

Nach dem Beschluss der Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees am 5. Juli 2007 im Rahmen ihrer 119. Session zur Einführung einer Jugendversion der Olympischen Spiele, kandidierten zunächst vier Städte für die Ausrichtung der Veranstaltung. Die Bewerberliste wurde später auf zwei Kandidaturen gekürzt. Am 12. Februar 2008 setzte sich die Bewerbung Innsbrucks mit 84:15 Stimmen gegen die der finnischen Stadt Kuopio durch. (Quelle: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)

«Das ist eine gute Entscheidung, es war ganz klar die beste Bewerbung», sagte Rogge und rühmte Innsbruck als „Ikone des Wintersports“. Die Briefwahl der IOC-Mitglieder fiel mit 84:15 mehr als deutlich aus. «Das ist ein großer Tag für Österreich und ein großer Tag für alle Wintersport-Fans», sagte Leo Wallner, IOC-Mitglied und Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (ÖOC).

«Diese Spiele bieten der Jugend die riesige Chance, sich im Wettkampf zu messen und die olympischen Werte schätzen zu lernen», hatte Rogge vor der Verkündung in der Schweizer IOC-Zentrale betont. Die Jugend-Spiele gelten als ambitioniertes Pilot- und Prestige-Projekt des Belgiers, der sich im kommenden Jahr in Kopenhagen - wohl ohne Gegenkandidat - zur Wiederwahl als IOC-Chef stellen will.