Manuel Marín Oconitrillo
Im WSI Team seit Juni 2017
Erfahren Sie mehr über Manuel Marín Oconitrillo in
Manuel Marín Oconitrillo

Manuel Marín Oconitrillo wurde 1970 in Costa Rica geboren. Er studierte Musik mit Schwerpunkt Gesang an der Universität von Costa Rica und der Nationalen Autonomen Universität von Costa Rica, bei Frau Prof. Zamira Barquero und Elena Villalobos. Später bei Maestro Dalmacio González in Barcelona und Maestro Gianni Raimondi in Bologna. Er rundete seine Ausbildung durch zahlreiche Meisterkurse mit namhaften Sängern und Lehrern ab. Darunter unter anderem James Demster, Violette Verneuil, Josef Mayers, Enrico di Giseppe, Kim Josephson, Dan Saunders, Iride Martinez und Luis Girón.

Manuel Marín Oconitrillo ist seit 2000 festes Ensemblemitglied der Kölner Oper. Er widmet sich unter anderem den Werken der zeitgenössischen Musik, mit dem Schwerpunkt der Ibero-Amerikanischen Komponisten. Er war Stipendiat des Pacific Music Festival in Sapporo, Japan, gewann etliche internationale Auszeichnungen, wurde von der Stadt Köln für Projekte der zeitgenössischen Musik gefördert, und mit seiner „Hommage an Pablo Neruda“ sogar ausgezeichnet. Er hat mehrere Tonträger aufgenommen, sowie an zahlreichen Radio- und Fernsehprogrammen mitgewirkt.

Romancier, Erzähler und Dichter, ist der Autor der Romane De bestiis, El día de la tercera revelación und La puerta de Aravá. Märchenbücher Los espejos del mundo, Cerrando el circulo, Fábula de los oráculos, und die Gedicht Bücher Invocaciones, und Y te llamé piedra cúbica.

Er veroffentlichte bereits bei Editorial Sapere Aude (Spanien), Editorial Masónica (Spanien), Laitman Publishers (Kanada), Editorial Costa Rica (ECR), Editorial de la Universidad de Costa Rica (EUCR), Editorial de la Universidad Estatal a distancia (EUNED), Editorial Arboleda (Costa Rica) und Editorial Líneas Grises (Costa Rica)

Artikel von Manuel Marín Oconitrillo